dadsdiary #055

Dieser Beitrag wurde unter Visuelle Poesie abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu dadsdiary #055

  1. Ulla sagt:

    An Dad,

    vollkommen richtig gesehen.
    Ich ergänze die Ausführungen noch.
    Gott wird immer im Gespräch bleiben, weil er nicht greifbar ist. Er wird für viele Menschen ein ewiges Rätsel bleiben. Der Mensch will einfach unlösbare Rätsel lösen, aber er schafft diese Aufgabe nicht.
    Genau wie der Mensch nach dem Sinn und Zweck des Lebens sucht und ihn nicht findet, genauso sucht er Gott.
    Wenn ein Mensch gottesgläubig ist, dann hat er Gott gefunden und er ist auch bei ihm immer im Gespräch.
    anjeli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.